Conversion & strategische Konsistenz (3/3) – Strategie im e-Commerce

am 28. Oktober 2013

Zielgruppenorientierte UX ist neben der Qualität des Angebots der Schlüssel zur Steigerung der Conversion-Rate Ihres online Shops. Das Thema wird Im Genre des e-Commerce auch unter dem Begriff der Neurolinguistischen Programmierung (NLP) behandelt. (Was im Angesicht des wissenschaftlichen Hintergrundes, den dieser absonderliche und umstrittene Begriff tatsächlich hat, recht naiv ist.) Sie ist im Grunde einfach zu realisieren:

  • Sie machen sich ein Bild von Ihrer Zielgruppe mit deren charakteristischen Wünschen und Gewohnheiten. Um konkret damit arbeiten zu können, hilft es, stellvertretend typische Zielpersonen konzipieren – im Marketing-Genre spricht man hier von Personas.
  • Sie passen das Desigin und die Usability Ihres Internetauftritts der spezifischen Charakteristik dieser Zielgruppe an.

Das Ziel ist also, den Content funktionell, inhaltlich und stilistisch auf Ihre Zielgruppe abzustimmen und Sie dadurch als Kundschaft zu gewinnen. Im ersten Teil dieses Artikels bin ich auf den strategischen Kontext der zielgruppenorientierten UX eingegangen, im zweiten Teil darauf, wie die Charakteristik Ihrer potentiellen Kunden im Internet zum Tragen kommt.

So richten Sie Ihren e-Shop entweder auf die breite Masse aus. Dann kommen Sie um Margen-intensive Tiefstpreis-Kampagnen oder Service-Offensiven kaum herum, da dies der gemeinsame Nenner der breiten Masse ist. Oder Sie gestalten Ihren eShop mit spezifischerem Kundenfokus. Dann sollte Ihr ganzer Internetauftritt mit diesem Fokus in Einklang stehen. Doch auf keinen Fall sollten Sie zwei Motive verfolgen, die einander widersprechen. So wäre eine Tiefstpreiskampagne für einen Shop oder Dienstleister eher schlecht, dessen Kundschaft besonders Service-orientiert ist oder nach dem Exklusiven sucht. Ebenso schlecht wäre es für einen Anbieter, dessen Shop durch Einfachheit, Intuitivität und Schnelligkeit punktet, wenn der Bestellprozesse diese Vorzüge durch unnötig viele Interaktionen und Details aufheben würde.

Für zielgruppengerechtes Webdesign und Content-Gestaltung ist nicht nur die Entscheidung für oder gegen Bilder, Texte und andere allgemeine Positionierungen wichtig. Es geht auch im konkreten Detail um eine zielführende Gestaltung von Texten (zum Beispiel durch die Anrede mit „Du“ oder „Sie“), Bildern/Bildsprache und anderen Inhalten. Wer besucht also Ihren e-Shop und für wen ist Ihr USP (Unique Selling Point) attraktiv? Sorgen Sie dafür, dass Sie die Besucher Ihres online Shops gut genug kennen, um sie als Kunden zu gewinnen. Denn je besser Sie Ihre Kundschaft kennen, desto besser können Sie Ihren Content darauf abstimmen und so die Conversion-Rate erhöhen.

Textlastige UX bei commodule.de

Textlastig auch beim Thema Design

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit dem Webauftritt, dessen Blog Sie gerade lesen, fokussieren wir von es.bioraum Text-affine Kunden. Wir präsentieren uns und unsere Expertise durch textlastige Seiten mit vielen ausführlichen Informationen. Dabei ist uns klar, dass uns dadurch viele Besucher verloren gehen, für die ein paar hübsche Bilder als Qualitätsbeweis genügen und die keine Zeit beim Lesen verlieren wollen. Doch zu unserer charakteristischen Zielgruppe passt unser Auftritt. Selbst auf der Seite, auf der es um Shopdesign geht, bieten wir vor allem schriftliche Erläuterungen. Denn Kunden, die von Bildern überzeugt werden wollen, klicken sich ohnehin kaum zu dieser Seite durch.

Technische UX durch einfache Bilder & knappe Formulierungen

Optische UX durch hübsche Bilder & wenig Text

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anders sieht es auf den Seiten des Elektronikhandels ETT und bei unserem Skagerak Möbelshop aus. Hier ist kaum ein ganzer Satz zu finden. Stattdessen Bilder, die für Elektronik ganz sachlich sind und für Möbel nordisch atmosphärisch. Die Textinformationen sind auf beiden Seiten sehr reduziert und entsprechen den Erwartungen und dem Informationsbedürfnis der jeweiligen Zielgruppe.

Im Grunde geht es hier um nichts anderes als strategische Konsistenz. Besucher Ihres online Shops, die bestimmte Eigenschaften und Vorlieben haben, sind geneigt Ihre Seite zu verlassen, wenn Sie mit Elementen konfrontiert werden, die anderen Eigenschaften und Vorlieben entsprechen. Passende UX hingegen ist die Grundlage von Conversions und Kundenbindung.

Keine Kommentare

kommentieren

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

nach oben
Diese Webseite verwendet Cookies. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang dieser Webseite eingeschränkt.
Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x